...
Mitglied von:
ENAT - the European Network for Accessible Tourism


Projekte:
RUHR.2010 | Barrierefrei

RUHR.2010 | Barrierefrei

 


Empfehlungen:
RUHR.2010 - Kulturhauptstadt Europas

Hohes Venn Botrange

Touristeninformation Signal du Botrange

Das Hohe Venn im Osten Belgiens gilt als das größte Hochmoor Europas. Dort liegen die ältesten Naturschutzgebiete Belgiens. Sie dehnen sich über mehr als 4000 Hektar Fläche aus. Rund 40.000 Hektar Laub- und Nadelwald gehören innerhalb des grenzüberschreitenden Naturparks Hohes Venn-Eifel dazu. Es handelt sich um ein Hochmoor, das seit der Eiszeit aufgrund der hohen Niederschläge und einer besonderen geologischen Formation entstanden ist und besitzt meterdicke Schichten aus Torf.
Hier befindet sich mit 694 Metern über NN auch der höchste Punkt Belgiens, das Signal de Botrange.
Die sensible Tier- und Pflanzenwelt des Hohen Venns erfordert eine aufwändige Pflege. Seit 1992 sind die wertvollsten Flächen streng geschützt. Sie dürfen nur noch in Begleitung von staatlich geprüften Führern betreten werden. Seit 1994 versucht man, absterbende Bereiche im Hochmoor zu reaktivieren.

Das Naturparkzentrum Botrange befindet sich direkt im einzigartigen Hochmoorgebiet des Hohen Venns. Ein Besuch ist für Einzelgäste, Familien, Schulklassen und andere Gruppen ein Erlebnis.
Zu den ganzjährigen Angeboten des Naturparkzentrums gehören geführte Touren durch das Moor und Führungen durch die Dauerausstellung zur Geschichte des Hohen Venns. Ein großes Foyer mit offenem Kamin und eine Cafeteria laden zum Verweilen ein.

Besuchern mit Mobilitätseinschränkung steht ein umfangreiches Angebot zur Verfügung.

Weitere Informationen finden sie HIER

Führungen und Wanderungen werden nach Absprache gerne an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung angepasst. Bitte sprechen Sie darüber vor Ihrem Besuch mit dem Naturparkzentrum.
Führungen und Wanderungen werden in Gebärdensprache angeboten.
Ausgewählte Touren durch das Moor sind für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.
Im Naturparkzentrum befindet sich ein barrierefreies Café.
Handbikes können ausgeliehen werden.
Ein Vortragsraum bietet ausreichend Platz für Rollstuhlfahrer.

Die Einrichtung ist EURECARD-Partner.
Öffnungszeiten
Täglich: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
Geschlossen: 01.02. und 25.12.

Geführte Touren durch das Moor am Wochenende und an Feiertagen.

Führungen und Wanderungen auf Anfrage.
Naturparkzentrum Botrange
Route de Botrange 131
4950 Robertville

Tel.: (+32) 080 / 44 03 00
Fax: (+32) 080 / 44 44 29
E-Mail: info@botrange.be
Homepage: www.botrange.be

Weitere Infos unter:
allgemein:
www.naturpark-hohesvenn-eifel.de
www.eastbelgium.com

Text und Foto: Werner Merschmann